Bio-Kimchi

Bio-Kimchi - Fermentiertes Gemüse


Kimchi ist koreanisch und heißt „fermentiertes Gemüse“. Bei der Fermentation handelt es sich um das Haltbarmachen von Gemüse, ohne es zu erhitzen. Durch das Einlegen von Gemüse in Wasser und Salz wird die Fermentation in Gang gesetzt. Diese sorgt nicht nur für einen tollen Geschmack, sondern auch für einen optimalen Nährstoffanteil. Darüber hinaus entstehen während des Prozesses probiotische Mikroorganismen, die sehr gut für unsere Darmgesundheit sind.

Bei der Verarbeitung unseres Bio-Gemüses berücksichtigen wir auch soziale Aspekte und lassen unsere Kimchi-Produkte in unserer Partner-Frische-Küche im Rudolf-Sophien-Stift in Stuttgart zubereiten. Hier produzieren Menschen mit Behinderung  in Zusammenarbeit mit Pädagogen und einem Hauswirtschaftsteam unsere hochwertigen und schmackhaften Kimchi-Sorten.

Unsere Produkte für die laufende Saison


Unsere regionalen Landwirte und Gemüseverarbeiter entwickeln je nach Saison und Wetterlage gemeinsam kreative Rezepte. Entdecken Sie unsere aktuellen Kimchi-Kreationen:

Chinakohl trifft roten Rettich

Gelbe Beete trifft Zitrone

Blumenkohl trifft Kurkuma

Karotte trifft Ingwer

Rote Beete trifft Zwiebel

Rosa Beete trifft Chilli

BLICK HINTER DIE KULISSEN:


KIMCHI-PRODUKTION IM RUDOLF-SOPHIEN-STIFT IN STUTTGART

Vom Feld ins Glas: Wir bringen die gelbe Bete von Erzeuger Christof Hägele aus Esslingen ins Rudolf-Sophien-Stift nach Stuttgart. Dort wird sie sorgfältig ausgewählt, gewaschen und zerkleinert und dann gemeinsam mit Wasser und Salz in ein Glas gefüllt. In Kombination mit Fenchel und Zwiebeln gehört gelbe Bete zu unseren Kimchi-Favoriten. Weiterer Pluspunkt: Das eingelegte Gemüse ist monatelang haltbar und wertet jedes Ihrer Gerichte nicht nur farblich, sondern auch nährstofftechnisch, geschmacklich und probiotisch auf!